Liebe Gäste,

hier ein kurzer Einblick in die Geschichte der Lindenmühle.

Bereits 1326 und 1344 wurde die Lindenmühle in Urkunden des Stifts Limburg und des Klosters Arnstein an der Lahn erwähnt.

Ein Mühlenwehr wurde 1380 benannt. Zur Mühle gehören auch die Wasserrechte am Mühlbach.

Der Mühlgraben wird in der Grenzbeschreibung von 1697 schlicht als Wassergraben bezeichnet.

1728 wurde sie als Gemeindemühle zum Mehl mahlen in Betrieb genommen und aus dem Jahre 1847 gibt es einen Eintrag als Ölmühle.

In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Mühle erstmals als Gaststätte betrieben.

Wenn Sie Genaueres erfahren möchten, schauen Sie doch mal hier vorbei:
www.lindenholzhausen.de/lindenmuehle